Die große Frage lautet: „Was bedeutet MannSein in der heutigen Zeit?“

Welcher Mann bist du? Wie lebst du deine Männlichkeit und wie erlebst du dich in der Gegenwart von anderen Männern? Kannst du dir vorstellen ein „reines Männer-Seminar“ zu besuchen?

Ich konnte mir das lange Zeit nicht vorstellen, obwohl meine Sehnsucht nach der Gemeinschaft von Männern groß war – ich spürte, da gibt es etwas, das mich anzieht, etwas das mich bewegt im Inneren und ich konnte es nicht zuordnen. Ich hatte Lust auf inspirierende männliche Gemeinschaft, aber ich hatte Angst – schlichtweg Angst! Was rede ich mit Männern, wenn die Themen Frauen, Autos und Fußball … zu eintönig sind! Wie kann ich Männern begegnen, wenn es um das Thema Männlichkeit geht? Männer reden ja nicht so viel …!

Ich hatte jahrelang Seminare besucht und dann auch Seminare geleitet, bei denen die Teilnehmerzahl meistens im Verhältnis achtzehn Frauen zu zwei Männern oder siebzehn zu drei war und ich fragt mich oft: „Wieso interessierten sich mehr Frauen für Persönlichkeits-Entwicklung als Männer?“ Und aufgrund meiner guten Beobachtungsgabe fand ich eine verblüffende Antwort: Männer haben Angst …!

Angst vor Persönlichkeits-Entwicklung, Angst vor Veränderungen, Angst zu sich zu stehen, Angst ihre Schwächen zu zeigen, Angst vor der eigenen Männlichkeit, Angst vor anderen Männern, Angst vor der Angst …!

Und jetzt wollte ich mit Männer Arbeit starten und hatte … Angst!

Beste Voraussetzungen, wenn man sich seinem eigenen MannSein stellen möchte!